+49 69 710 426 777

Das Aktienportfolio sinnvoll ergänzen

Der TRYCON Fonds bietet Renditechancen unabhängig von der Marktentwicklung – dank der Leistungsfähigkeit von Künstlicher Intelligenz (KI)
und einem erfahrenen, mehrfach ausgezeichneten Investment-Team.

Das schreibt die Finanzpresse

Auch in der Auswertung von Börsendaten kann KI eine neue Perspektive auf das Marktgeschehen liefern und andersartige Ergebnisse weitgehend unabhängig von der Aktienmarktentwicklung ermöglichen.

Ein Ausreißer ist der Tungsten TRYCON AI Global Markets […] Die Krisenbilanz für die heiklen Wochen (Februar und März 2020) weist einen Wertgewinn von fünf Prozent auf. […] Auch dieser Fonds kann auf fallende Kurse setzen - und machte damit Gewinn.

3 Minuten Video zur Strategie

Mehrfach ausgezeichnet

Der TRYCON-Fonds hat seit September 2013 zahlreiche international renommierte Auszeichnungen erhalten. Eine Auswahl:

Weitere Presse

Börsenzeitung
„Das Interesse an Beimischungen zu Aktien- und Mischfonds steigt.“
„Diese Portfolio-Software wertet börsentäglich eine siebenstellige Zahl an Informationen aus. […] Ziel ist es, profitable Handelsgelegenheiten und alternative Portfoliopositionierungen im Mantel eines Publikumsfonds, der steigende als auch fallende Kurse nutzen kann, zu bieten.“

Institutional Money
„Im Portfoliokontext hat der TRYCON-Fonds in den vergangenen sieben Jahren eine wirksame Diversifikation für Aktienportfolios europäischer und weltweiter Titel als auch als Beimischung für aktive und passive Mischportfolios unter Beweis gestellt.“

IT-Finanzmagazin
„Die beiden Köpfe des Trycon-Teams zeigen, dass KI- und Machine-Learning-Technologien “Made in Germany” funktionieren.“
„Auch in der Abgrenzung gegenüber traditionellen Anlageklassen sei die gewollte Andersartigkeit durch den Einsatz von KI quantifizierbar: So liegt der Gleichlauf (Korrelation) mit dem DAX lediglich bei 0,03 und mit globalen Staatsanleihen bei 0,07 (Zahlen per Mai 2021 seit Start der Strategie im September 2013).“

Absolut|Alternative
„Ein Portfolio, das allein über die traditionellen Anlageklassen Aktien und Anleihen diversifiziert ist, erscheint im aktuellen Kapitalmarktumfeld zunehmend riskant.“
„Richtig angewandt, kann Künstliche Intelligenz im Bereich systematischer Strategien damit erhebliche Vorteile bieten, denn sie ist leistungsfähig in der Auswertung von Daten, kann komplexe Zusammenhänge erkennen und vermag Handelsgelegenheiten zu identifizieren, die herkömmliche quantitative Handelsstrategien nicht erkennen können.“

Private Banking Magazin – institutionell
„Wohl dem, der in seiner Anlagestrategie über einen „eingebauten Rückwärtsgang“ verfügt, also ein Instrumentarium, um auch fallende Aktien- oder Anleihenmärkte für sich zu nutzen. Für viele ein Hoffnungsträger ist dabei der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI).“
„Die jüngsten Kursturbulenzen haben die Anleger aufgerüttelt. Viele Vermögensmanager, die sich in den letzten Jahren an ein Umfeld fallender Zinsen gewöhnt haben, beschäftigen sich jetzt mit einem Rebalancing ihrer Risiko-Assets.“

IPE – Investment & Pensions Europe D.A.CH
„Wir erleben derzeit die stärkste Korrektur globaler Staatsanleihen seit mindestens Mitte der 80er Jahre. Die Rahmenbedingungen für Aktien- und Mischportfolios beziehungsweise long only-Strategien haben sich damit wesentlich geändert. Für KI-getriebene Strategien muss das aber nicht gelten: Wenn die nötigen Freiheitsgrade gegeben sind, lässt sich der Lernprozess gezielt so gestalten, dass die Modelle Chancen sowohl in steigenden als auch in fallenden Märkten identifizieren können.“